Description Qty Item Price  
your basket is empty

sub total£0.00  
£ $
proceed to checkout

Simulation von Composites –
Eine geschlossene Prozesskette?

Mit BMW-Werksführung:
CFK-Bauteilfertigung, Kunststoffaußen-
hautfertigung, Karosseriebau und Montage
des BWM i3/i8

28. - 29. Oktober 2014
Leipzig

Bitte senden Sie einen 1/2-seitigen Abstract an info@nafems.de bis spätestens

5. September 2014


Call for papers

In faserverstärkten Kunststoffen werden durch die geschickte Kombination verschiedener Materialien hervorragende Leichtbaueigenschaften erzielt. Anerkannt und vielseitig genutzt werden die hohen gewichtsbezogenen Festigkeiten und Steifigkeiten von Strukturen aus Glas- oder Kohlenstofffasern, eingebettet in eine Kunstharzmatrix. Aber auch Naturfasern und Matrixmaterialien aus nachwachsenden Rohstoffen haben ein zunehmendes Anwendungsspektrum.
Numerische Simulation ist der Schlüssel für eine optimale Composite-Struktur; erst durch sie können die Bauteileigenschaften für vielfältige Belastungssituationen entwickelt und damit  aufwändige Testreihen und hohe Ausschussraten vermieden werden. Das beginnt bereits bei der Auswahl der beteiligten Materialien und der Konzeption für deren Zusammenwirken. Die Auslegung und Optimierung bietet aufgrund der richtungsabhängigen Eigenschaften erhöhte Möglichkeiten wie auch eine stark erhöhte Anzahl von Design-Parametern. Auch die Herstellungsprozesse wie zum Beispiel die Drapierung eines trockenen Fasermaterials und die Harzinjektion können durch Simulation optimiert werden. Schrumpf und Spannungen aus dem Aushärteprozess können zu unerwünschten Verformungen führen, die vorab berechnet und in der Formgebung kompensiert werden müssen. Schließlich zeigen fertige Strukturen aus Verbundwerkstoffen spezielle Eigenschaften, Verhaltensweisen und Schädigungsmechanismen, die besondere Modelle und Analysetechniken erfordern. Die Methoden der Einzelaspekte sind in effizienten virtuellen Prozessketten zu implementieren, so dass die Einzelergebnisse zwischen den einzelnen Schritten ausgetauscht werden und eine gesamtheitliche Auslegungskette entsteht. Nur durch eine geschlossene Prozesskette lassen sich Faserverbundstrukturen mit minimalem Ausschuss und maximaler Kosteneffizienz realisieren.


Ziel des Seminars

Im Herbst 2007 hat NAFEMS ein erfolgreiches Seminar zum Thema ’Simulation von Verbunden – Material und Strukturen’ veranstaltet. Die stürmische Entwicklung war im Frühjahr 2011 auf dem Seminar ’Fortschritte in der Simulation von Composites‘ zu beobachten. Das galt nicht nur für die Verbundwerkstoffe selber, sondern auch für die Fertigung und die Werkzeuge zur Simulation.
Nun, 3 Jahre später, sind Produkte mit einem sehr hohen Anteil an faserverstärkten Kunststoffen in der Serie angekommen oder stehen kurz vor der Serieneinführung. Welche Werkzeuge stehen uns für eine effiziente Vorhersage zur Verfügung und welche fehlen noch?
Das Seminar soll beleuchten, ob die virtuelle Prozesskette vollständig ist und für welche Einzelaspekte effiziente Methoden zur Verfügung stehen oder bisher nur unzureichend mittels Simulation vorhergesagt werden können.
Anwendern wird damit eine umfassende Übersicht über die vorhandenen Möglichkeiten gegeben, aber auch die Entwickler erhalten Anregungen, wo noch Lücken sind und wie diese vielleicht geschlossen werden können.

Erwünschte Beiträge

Beiträge werden erbeten zu den Themenkreisen virtuelle Prozesskette für Verbundstrukturen, Auslegung und Optimierung, Ermüdungs- und Betriebsfestigkeit, Fertigungssimulation (Drapierung, Aushärtung, Harzinjektion) sowie virtuelles Testen von Verbundstrukturen. Auch die Berechnung von Steifigkeit und Festigkeit geschichteter Strukturen auf verschiedenen Skalenebenen, die Analyse von Schadensauswirkungen und Schadensfortschritt sollen thematisiert werden.
Damit soll die Basis gelegt werden für einen intensiven Meinungsaustausch über Fortschritt und Erfahrungen auf dem Gebiet der Simulation von Composites.
Auch die Darstellung von Schwierigkeiten und ungelösten Fällen aus der Praxis wird die Diskussion beleben und ist deshalb ausdrücklich erwünscht.

Begleitende Fachausstellung

In einer begleitenden Ausstellung haben Seminarteilnehmer die Möglichkeit, Softwareentwickler sowie Anbieter von Ingenieurdienstleistungen zu treffen. Dadurch soll die Wirkung der Veranstaltung im Bereich Technologietransfer und Networking verstärkt werden.


Wir freuen uns auf Ihren Beitrag.

Dr.-Ing. Christian Hühne
DLR – Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V.
Mitglied des deutschen NAFEMS Steering Committees

Dr.-Ing. Ferdinand Dirschmid
BMW Group


BMW-Werksbesichtigung

– erleben Sie die i3/i8-Produktion live!

Im Rahmen des Seminars findet eine 2,5-stündige Werksbesichtigung bei BMW in Leipzig statt: CFK-Bauteilfertigung, die Kunststoffaußenhautfertigung, den Karosseriebau und Montage des BWM i.

---> zur online Anmeldung




Organisation

Einreichung von Vortragsvorschlägen
Bitte senden Sie einen 1/2-seitigen Abstract an
info@nafems.de bis spätestens

5. September 2014

Sprache / Manuskript / Vortragsdauer
Der mündliche Vortrag (25 min.) sollte in deutscher Sprache gehalten, das Manuskript in englischer Sprache verfasst werden.

Publikation
Die Veröffentlichung einzelner Vorträge im NAFEMS Benchmark Magazin und/oder im deutschsprachigen NAFEMS Online-Magazin wird nach einer Rezension beabsichtigt.

Veranstaltungsort / Hotel
Radisson Blu Hotel Leipzig
Augustusplatz 5-6
D-04109 Leipzig
Tel. 0341/2146877
www.radisson-leipzig.com

Hotelzimmer
Im Veranstaltunghotel haben wir ein Zimmerkontingent mit vergünstigten Übernachtungspreisen für Seminarteilnehmer bis zum 7.10.2014 optioniert. Bitte buchen Sie Ihr Hotelzimmer selbst mit dem Stichwort "NAFEMS" unter Tel. 0341/2146877 oder verwenden Sie das Hotelzimmerreservierungsformular unten. Die Kosten für Übernachtung sind nicht im Tagungspreis enthalten.

Zimmerreservierung (pdf)

Teilnahmegebühren
Nicht-Mitglieder:          Euro 590,— / Person
NAFEMS-Mitglieder:    frei*
* NAFEMS Mitglieder erhalten sechs „seminar credits“ pro Jahr. Für dieses Seminar werden drei credits je Teilnehmer benötigt. Falls bereits verwendet, können NAFEMS Mitglieder zu einem reduzierten Preis teilnehmen: Euro 430,— / Person
Vortragende entrichten die reguläre Teilnahmegebühr.

Kosten für Stornierung
Bis 3 Wochen vor Seminarbeginn: kostenfrei;
bis 1 Woche vorher: 50 %;
bei Nichterscheinen: 100 %.
Ersatzteilnehmer können gestellt werden. Die Stornierung muß schriftlich erfolgen.

Tagungssprache
Deutsch (in Ausnahmen in englischer Sprache)

Fachausstellung und Sponsoring
Ausstellungsfläche: Euro 400,— Inbegriffen sind ein Stromanschluss und eine Standfläche von max. 2 m Breite (bitte beachten - begrenzte Ausstellungsfläche!). 

Seminarorganisation
NAFEMS Deutschland, Österreich, Schweiz GmbH
Osterham 23
D-83233 Bernau am Chiemsee
Tel. +49 (0) 80 51 - 96 59 3 49
Fax +49 (0) 80 51 - 96 74 3 37
e-mail: info@nafems.de 

---> zur online Anmeldung

 

Details

Event Type: Seminar
Location: Leipzig Germany
Date: October 28, 2014



-> Online-Anmeldung




Downloads

Call for Papers (pdf)


Ausstellung / Sponsor (pdf)


Zimmerreservierung (pdf)