Kunststoffe + SIMULATION 2021 — Prozess- und Bauteiloptimierung durch Simulation

Kunststoffe + SIMULATION 2021 — Prozess- und Bauteiloptimierung durch Simulation

Kunststoffe + SIMULATION 2021

Ob Crashsimulation von LEGO®-Modellen, Algorithmen und KI zur Optimierung von Prozessen und Geometrien oder der Ausblick auf die kommende VDI-Richtlinie 2016 für den Festigkeitsnachweis technischer Formteile aus thermoplastischen Kunststoffen: Ein Blick ins geplante Tagungsprogramm der Kunststoffe + SIMULATION 2021 spiegelt wider: Die Herausforderungen in der Kunststoffindustrie sind vielfältig – Entwicklungen und Neuerungen ebenso. Bereits zum 14. Mal veranstaltet die Hanser Fachzeitschrift Kunststoffe im April 2021 die Fachtagung und bestätigt damit ihren Platz als bestens etablierter unabhängiger Branchentreff, der einerseits einen Überblick zum aktuellen Stand der Technik, neueste Trends und Entwicklungen und relevante Forschungsergebnisse bietet und andererseits Raum für offene Diskussionen und eine intensive Auseinandersetzung mit hochkarätigen Experten aus unterschiedlichen Branchen bietet.

Pandemiebedingt konnte die Tagung 2020 nicht stattfinden. Am 20. und 21. April 2021 findet die Tagung nun digital statt: Auf einer leicht bedienbaren, sicheren Plattform werden auch online verschiedene Möglichkeiten für den direkten Austausch zwischen Teilnehmern, Referenten und Ausstellern geboten. Hervorzuheben ist die Live-Interaktion mit Experten-Moderation und der Möglichkeit, direkt Fragen zu stellen. Die Teilnahme ist bequem per PC, Laptop, Tablet oder Smartphone möglich.
Das Programm selbst bietet in praxisorientierten Vorträgen eine gute Bandbreite, wenn es um die Simulation von Verarbeitungsprozessen und die Auslegung von Bauteilen aus Kunststoffen geht. Vortragsthemen im Programm sind unter anderem: „3D Druck – Neue Herausforderungen für die Simulation“, „Faserorientierungen vorhersagen: Wie gut ist gut genug?“ sowie „Makroskopische Modellierung des linear-viskoelastischen Schwingungsverhaltens kurzfaserverstärkter Kunststoffe“. Darüber hinaus wird sicher der Vortrag „Festigkeitsnachweis technischer Formteile aus thermoplastischen Kunststoffen – Ein Ausblick auf die kommende VDI-Richtlinie“ ein wichtiges Branchenthema auf dieser Veranstaltung sein.

Im Rahmen der Tagung wird es wieder eine Postersession für Universitäten und Hochschulen geben, die dort die aktuellsten Ergebnisse ihrer Forschung darlegen können. Jedes Poster wird im Plenum vorgestellt und im Rahmen der Ausstellung präsentiert.

Unter den vortragenden Firmen der Fachtagung Kunststoffe+Simulation finden sich dieses Jahr unter anderem Altair Engineering GmbH, BASF SE, Mercedes-Benz AG, MANN+HUMMEL GmbH, PART Engineering GmbH sowie GÜNTHER Heisskanaltechnik GmbH. Auf der Tagung trifft sich ein hochqualifiziertes Fachpublikum, so dass auch der Austausch unter den Teilnehmenden einen sehr hohen Informationsgehalt hat. Die Tagung wird von 100 Prozent der Teilnehmer weiterempfohlen. „Eine interessante Veranstaltung auf hohem Niveau, Vorträge zu vielfältigen Themen", findet etwa Attila Oláh (Bourns Kft). Besonders geschätzt wird außerdem die Unabhängigkeit der Veranstaltung, die offene und kritische Diskussionen ermöglicht.

Geleitet wird die Tagung erneut von Dr. Erwin Baur (M-Base Engineering+Software GmbH). Unterstützt wird Baur erneut durch die renommierten Mitglieder des Fachbeirats: Dr.-Ing. Thomas Baranowski, Vehicle Interior Technologies, Ford-Werke GmbH, Dr.-Ing. Marcel Brandt, CAE Development/Material & Part Testing, LANXESS Deutschland GmbH, Dr.-Ing. Markus Feucht, CAE Passive Safety, Daimler AG und Dr.-Ing. Stefan Glaser, Vice President Simulation Engineering & ULTRASIM, Engineering Plastics Europe, BASF SE.

Weitere Informationen, Rückblick und Teilnehmerstimmen aus dem Jahr 2019 sowie das geplante Vortragsprogramm für 2021 stehen online bereit unter:
www.hanser-tagungen.de/simulation


Details

Event Type: Conference
City: Digitaler Event
Country: Germany
Date: 20 Apr 2021