Konstruktionsnahe CFD – Stand und zukünftige Entwicklungen


Konstruktionsnahe CFD
– Stand und zukünftige Entwicklungen

11. - 12. November 2019, Wiesbaden, Hotel Oranien


Click to view the presentations made at the event


Einladung

Konstruktion und Simulation – wie gelingt das stimmige Zusammenspiel eines optimalen Entwicklungsprozesses von CAD-Entwicklern und Simulationsexperten im Unternehmen? Zur Verkürzung von Entwicklungszeiten müssen Ergebnisse von Simulationsrechnungen in frühen Entwicklungsphasen, d. h. bereits in der Konstruktionsphase, verfügbar sein.

Ansätze sind seit langer Zeit vorhanden, kommen jedoch bisher selten zum Einsatz. Entweder war die Komplexität der Software zu groß, die numerischen Erfahrungen der Anwender (CAD-Konstrukteure) nicht ausreichend, die Akzeptanz der Software zu gering oder es fehlte das Vertrauen in die generierten Simulationsergebnisse.

Dies verändert sich mit der zunehmend verbesserten Integration von Berechnungsmethoden, der Entwicklung von Schnittstellen ­zwischen CAD und CFD, der direkten Verknüpfung der CFD zur CAD-Geometrie und der erleichterten Bedienbarkeit von Werkzeugen für die Strömungsberechnung (CFD-Tools). Einfache aber auch aufwändigere Strömungsberechnungen und Optimierungen direkt aus der ­Konstruktionsumgebung heraus durchführen zu können, kann die konstruktiven Möglichkeiten in der Vorauslegung enorm erweitern.

Wie kann man die Kompetenzen von Simulationsexperten, die für die Berechnungen zuständig sind, und Konstrukteuren, die wissen, was für Änderungen am Produkt im Detail möglich sind, gewinnbringend zusammenführen? Können konstruktionsnahe Simulations- und Optimierungsverfahren helfen, Produktentwicklungszeiten zu reduzieren und die Produktqualität zu erhöhen, um dadurch einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil zu erhalten?

Im Rahmen des Seminars werden Anwendungsgebiete, Möglichkeiten und Grenzen der konstruktionsnahen CFD insbesondere im ­industriellen Einsatz in unterschiedlichen Branchen und Unternehmens­größen (Ingenieurbüro, Mittelstand, Großkonzern) diskutiert.

Wir hoffen, Ihr Interesse geweckt zu haben und freuen uns auf Ihre Teilnahme.
Ihre NAFEMS Deutschland, Österreich, Schweiz GmbH
Technische Leitung:

NAFEMS CFD Advisory Board (CAB)
NAFEMS Steering Committee für Deutschland, Österreich und der Schweiz


Vortragsprogramm

11. November

13:30
Begrüßung und technische Einführung
Mitglieder des NAFEMS CFD Advisory Boards
13:45
Keynote-Vortrag:
CFD-Integration in den Entwicklungsprozess bei MAHLE
W. Kühnel, G. Apostolopoulos, J. Schlottke, M. Weinmann, R. Gneiting, C. Janssen, F. Brotz (Mahle Behr)
14:30
Keynote-Vortrag:
CFD im Produktentstehungsprozess der Pneumatik: Entwicklungs-Booster mit Simulations-Apps
M. Hasert (Festo)
15:15
Platin-Partnervortrag:
CFD-Demokratisierung mit Simcenter FLOEFD
M. Sabeur (Siemens Digital Industries Software )
15:30
Kaffeepause
16:15
„CFD für Designer“ von Magnetventilen beim Automobil­zulieferer Pierburg
T. Wanzek (Rheinmetall); B. Schöneberg (CFX Berlin Software)
16:45
Aerodynamische Designoptimierung eines Doppelelement-Heckflügels
M. Schneider, D. Grimmeisen (Cascate)
17:15
Einsatz von Open-Source Lösertechnologie für konstruktionsnahe CFD
U. Heck (DHCAE)
17:45
Get together: Getränke und Snacks in der Ausstellung

12. November

08:15
Invited-Speaker:
Abstract Modeling Streamlines CFD Processes Improving
Productivity and Engineering Collaboration (Enabling
Designers to Initiate Dependable Simulations while
Relieving Analysts from Tedious Routine Work)
K. Peters (Crossover Solutions USA)
09:00
Keynote-Vortrag:
Neue Wege bei der Entwicklung eines ­direktgekühlten Batteriemoduls
P. Dobusch (Kreisel Electric)
09:45
Kaffeepause
10:30
Effiziente Auslegung eines Batterie-Kühlkörpers dank enger Zusammenarbeit von CFD & CAD
P. Dobusch, K. Menzl (Kreisel Electric))
11:00
CFD integrierte CAD-Lösung zur Auslegung eines HVAC Systems
V. Jambhkar (Dassault Systémes)
11:30
Optimierter Prozessablauf in einem praxisorienteren CFD-Projekt
R. Markl (CAE Simulation & Solutions)
12:00
Vorstellung einer konstruktionnahen Optimierungsmethode in Verbindung mit 1D-Systemsimulation
P. Korth (Diehl Aviation)
12:30
Mittagspause
13:30
Cloudfertige Apps für CAE/CFD Anwendungen
S. Geller (ICON)
14:00
Erst wenn Strömungssimulation leicht von der Hand geht, lässt sich ihr Potential in der Konstruktion ausschöpfen
M. Vidal (Cadfem)
14:30
Transiente Strömungsanalyse: Vermeidung des Trade-Offs zwischen hoher Rechengenauigkeit und hohen Rechenkosten
R. Szöke-Schuller (SimScale)
15:00
Wrap-up/Diskussion
Mitglieder des NAFEMS CFD Advisory Boards
15:30
Ende der Veranstaltung