NAFEMS DACH Student Award

NAFEMS DACH Student Award

Auszeichnung für hervorragende studentische Arbeiten: Berechnung und Simulation im Bereich der Ingenieurwissenschaften

 

NAFEMS hat einen neuen Studierendenwettbewerb ins Leben gerufen, um begabte Studierende zu fördern und für eine weitere Tätigkeit auf dem Gebiet der Berechnung und Simulation im Bereich der Ingenieurwissenschaften zu motivieren. Damit wird gleichzeitig auch die Bedeutung der akademischen Institutionen für die Weiterentwicklung der numerischen Simulation in Lehre und Forschung gewürdigt. Die Auszeichnung richtet sich an Studierende, die Abschlussarbeiten (Bachelorarbeit, Masterarbeit, u. ä.) im Bereich Berechnung und Simulation (z. B. Strukturfestigkeit und -dynamik, Strömung, Optimierung, Elektromagnetismus, etc.) in einem Gebiet der Ingenieurwissenschaften angefertigt haben.

Abgabetermin: 28. Februar 2020

1. Preis:

1.000 Euro 1)

Kostenlose Teilnahme mit Präsentation der Arbeit an der NAFEMS DACH Regionalkonferenz 2020 (www.nafems.org/dach20). Der NAFEMS Student Award wird in verschiedenen NAFEMS Regionen ausgeschrieben. Aus den Siegern der Regionen wird wiederum eine Arbeit ausgewählt. Der Gewinner nimmt kostenlos am NAFEMS World Congress 2021 teil und präsentiert die Arbeit einem internationalen Fachpublikum (www.nafems.org/congress).

2. Preis:

300 Euro 1)

 

Submit your work


Teilnahmebedingungen, Regeln und Vorschriften: siehe unten

 

1) Preisgeld mit freundlicher Unterstützung der Mvoid Group (www.mvoid-group.com)



Interesse

Sollten Sie noch unschlüssig hinsichtlich der Fertigstellung, Freigaben etc. Ihrer Arbeit sein, können Sie hier vorab Ihr Interesse am Student Award anmelden:

Interest Form

Bitte geben Sie ggf. ALLE Betreuer an.

 

 


Teilnahmebedingungen

Senden Sie bitte zunächst eine Zusammenfassung Ihrer Arbeit (ca. 300 - 1000 Wörter) zusammen mit Ihren und den Kontaktdaten Ihres/Ihrer Betreuer/s zu. Die Einreichung muss in englischer Sprache im Textformat erfolgen. Bitte füllen Sie dementsprechend das Online-Formular unter "Submit your work" aus. 

  • Die Einreichung muss den Regeln und Vorschriften für die Preisverleihung entsprechen. 
  • Die Zusammenfassung der Arbeit sollte Folgendes umfassen: 
    • eine aussagekräftige Beschreibung der Zielstellung 
    • eine Beschreibung des verfolgten Ansatzes 
    • eine Beschreibung der Ergebnisse, einschließlich des gelösten Problems und einer Begründung der umgesetzten Simulationsstrategie. 
  • Die Zusammenfassung der Arbeit wird von unserer Jury für die Vorauswahl genutzt. Für die ausgewählten Arbeiten ist für die Preisverleihung die Vorlage der gesamten Arbeit erforderlich (vertrauliche Teile können entfernt bzw. geschwärzt werden).
  • Die Arbeiten können insgesamt vertraulich behandelt werden – bitte dies ggf. unbedingt angeben!
  • Die Frist für die Abgabe der Zusammenfassung endet 28. Februar 2020

Regeln und Vorschriften

Teilnahmeberechtigung

  1. Die Nominierung steht allen Studierenden offen, die im Studienjahr 2019-2020 an einer Universität, Hochschule für angewandte Wissenschaften oder Berufsakademie in DACH eingeschrieben sind.
  2. Die eingereichte Arbeit sollte eine Einzelarbeit sein. Wenn die Arbeit Teil eines größeren, laufenden Projekts für eine Organisation ist, ist es für die Nominierung berechtigt, wenn sie wesentliche eigenständige Leistungen erbringt oder eine wesentliche Änderung/Erweiterung eines vorhandenen Features des größeren Projekts darstellt. In diesem Fall muss der Studierende dies in der Zusammenstellung klarstellen und auch deutlich machen, welchen Beitrag er dazu geleistet hat.
  3. Die Arbeit muss vor dem 31.3.2020 abgeschlossen sein und in schriftlicher Form vorliegen.
  4. Die/der Betreuer bestätigen/t, dass der Studierende für das betreffende akademische Jahr an der angegebenen akademischen Einrichtung immatrikuliert ist.
  5. Die von der Jury Ausgewählten müssen auf Wunsch der Jury möglicherweise an einem Auswahlgespräch teilnehmen. Angemessene Reisekosten dafür werden erstattet.

Vergaberichtlinien

  1. Die eingereichte Arbeit muss in erheblichem Umfang technische Simulationstechnologien wie FEM, CFD, MKS, BEM, etc. verwenden.
  2. Die Zeitspanne seit der Fertigstellung der Arbeit darf 1 Jahr nicht überschreiten.
  3. Kriterien zur Beurteilung der Arbeiten sind unter anderem das inhaltliche Niveau, der Innovationsgrad der Lösungswege, die Qualität der Darstellung der Arbeitsschritte/Ergebnisse, die Bedeutung und der Wert für das Projekt (Aufgabenstellung), etc.
  4. Einsendeschluss für die Arbeit ist der 31.3.2020.

 

Submit your work