Praktische Anwendung der Finite-Elemente-Methode und Ergebnisinterpretation

This training course has been accredited by the NAFEMS Education & Training Working Group

Praktische Anwendung der Finite-Elemente-Methode (FEM) und Ergebnisinterpretation

 

Duration:3 days
Delivery:Onsite Classroom
Public Classroom
Language:German
Level:Introductory
Availability:Worldwide
Tutor(s):Armin Huß
Request Full Details

 

Der Kurs vermittelt praxisorientiert und programmunabhängig die notwendigen Kenntnisse für die erfolgreiche und effiziente Anwendung der Finite-Elemente-Methode.

Nach Auffrischung von struktur-mechanischem Wissen, welches für das Verständnis und für die kompetente Auswertung von FE-Berechnungen unerlässlich ist, wird auf leicht verständliche Art erklärt, wie die FE-Programme arbeiten. Zahlreiche anwendungsspezifische Beispiele aus der Industrie unterstützen die Diskussion für eine adäquate Modellbildung und liefern wertvolle Tipps für die professionelle Darstellung und Interpretation der Ergebnisse.

Kursinhalte

  • Einführung, Grundbegriffe und Prinzipien
    - Freiheitsgrade / Lagerung / Freischneiden / Gleichgewichtsbetrachtung
    - Innere Kräfte / Beanspruchung / Schnittgrößen
    - Spannungszustände / Hauptspannungen

  • Typische Beanspruchungsfälle

  • Werkstoffparameter / Versagenshypothesen / Sicherheitsfaktor

  • Wechsel- und Dauerfestigkeit, Ermüdung und Kerbwirkung

  • Thermische Beanspruchung

  • Spannungen und Verformungen in dünnwandigen Strukturen

  • Stabilitätsprobleme: Knicken und Beulen

  • Elastodynamik / Schwingungen / Dynamische Beanspruchung

  • Modellbildung als ingenieurmäßiger Prozess / Möglichkeiten und Grenzen der Vereinfachung

  • Lineare und nichtlineare Problemstellungen

  • Wie funktioniert Finite Element Method (FEM)?

  • Typische Finite-Elemente (1D, 2D und 3D) zur diskreten Beschreibung deformierbarer Körper

  • Berücksichtigung von Symmetrien bei der Modellierung

  • Modellierung von Materialverhalten / Evaluation von Versagenskriterien

  • Dynamische FE-Berechnungen / Modale Analyse / Dämpfung / Transiente Schwingungen

  • Thermische / thermo-mechanische Untersuchungen

  • Beispiele für nichtlineare FE-Simulationen

  • Voraussetzungen für effiziente FE-Modelle und zuverlässige Ergebnisse

  • Optimale FE-Modelle dank gezielter Nutzung der Möglichkeiten von CAD-Software

  • Tipps und Tricks für problemgerechte FE-Vernetzung

  • Qualitätssicherung bei FE-Analysen / Ursachen möglicher Fehler bei der FE-Modellierung und Tipps für deren Erkennung

  • Möglichkeiten zur Überprüfung der Ergebnisse

  • Fallbeispiele / Workshop / Diskussion